Stuttgart bei Nacht - Blick auf den Pragsattel zur blauen Stunde
Lesezeit ca. 7 Min.

Unsere Top 20 Aussichtspunkte in Stuttgart 2020 – Teil 1

Niemals 0815 – immer 0711. Heute möchte ich Dir meine Top 20 Aussichtspunkte in Stuttgart und der nahen Umgebung vorstellen. Natürlich hat meine Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Denn auch wir entdecken jeden Tag neue schöne Ecken in unserer Heimat.

1. Der Birkenkopf aka Monte Scherbelino

Ausblick vom Monte Scherbelino auf Stuttgart
Sonnenaufgang am Birkenkopf

Mit einer Höhe von über 500 Meter ist der Birkenkopf der höchste Punkt im Stadtgebiet Stuttgart. Kein Wunder also, dass Du von hier einen eindrucksvollen Blick bis in den Schwarzwald hast. In der Region ist der Aussichtspunkt auch als Monte Scherbelino bekannt, da in den 1950er Jahren der Berg mit Trümmern aus dem 2. Weltkrieg um rund 40 Meter aufgeschüttet wurde. Beim Aufstieg kannst Du deshalb noch diverse Fassadenreste entdecken.

So kommst Du hin

Direkt am Fuß des Birkenkopfs befindet sich ein Parkplatz. Gegenüber hält außerdem die Buslinie 92. Der Fußweg zum Gipfel beträgt ca. 15-20 Minuten. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Vom Gipfel aus kann man einen herrlichen Sonnenaufgang über Stuttgart fotografieren.

2. Grabkapelle auf dem Württemberg Stuttgart: Die Liebe höret nimmer auf

Immer ein Highlight: Der Blick auf den Cannstatter Wasen

Die Grabkapelle auf dem Württemberg gilt als das romantischste Denkmal in Stuttgart. Das Mausoleum auf dem Gipfel des Württembergs wurde zwischen 1820 und 1824 im Auftrag von König Wilhelm I. von Württemberg als Zeichen seiner ewigen Liebe zu Königin Katharina errichtet. Neben einer grandiosen Aussicht auf den Stuttgarter Kessel kannst Du auch die berühmte Inschrift über dem Eingang bewundern: „Die Liebe höret nimmer auf“.

So kommst Du hin

Direkt an der Grabkapelle befindet sich eine sehr begrenzte Anzahl an Parkplätzen. Darum empfehlen wir Dir eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Buslinie 61 hält direkt auf dem Rotenberg. Der Fußweg zur Kapelle beträgt ca. 15 Minuten. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Nicht nur direkt an der Grabkapelle hast Du eine tolle Aussicht über Stuttgart. Wenn Du kurz vor dem Eingang (an der Schranke) nach links gehst, kommst Du in die Weinberge. Dort gibt es auch einige Hotspots für Landschaftsfotografen.

3. Der Kappelberg – in Mitten der Weinberge

Perfekter Blick auf Stuttgart vom Kappelberg
Perfekter Blick auf die Grabkapelle auf dem Württemberg

Der Kappelberg liegt südlich von Fellbach und bietet mit seinen 469 Metern Höhe einen beliebten Aussichtspunkt über Stuttgart und Umgebung. Die Höhen des Berges sind überwiegend bewaldet, während an seinen Hängen Wein angebaut wird. Rund um die Region laden diverse Wanderwege für Wochenende-Ausflüge und größere Touren ein.

So kommst Du hin

Rund um den Kappelberg kannst Du parken und Dich dann zu Fuß zu den vielen Aussichtspunkten machen. Vor allem am Wochenende empfiehlt sich die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Fußweg beträgt ca. 40 Minuten je nach Einstieg. Hier kannst Du die Buslinie 60 und 212 nutzen. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Auf dem Kappelberg hast Du viele Möglichkeiten für tolle Motive. Beliebt ist vor allem der Blick auf die Grabkapelle auf dem Württemberg mit dem Fernsehturm im Hintergrund.

4. Bastion Leibfried – perfekte Aussicht über den Pragsattel

Stuttgart bei Nacht - Blick auf den Pragsattel zur blauen Stunde
Der Pragsattel zur blauen Stunde

Kennst Du die Bastion Leibfried? Was nach Mittelalter und Burgen klingt, ist ein relativ neuer Aussichtspunkt in Stuttgart-Nord. Der Hügel wurde im Jahr 1993 zur Internationalen Gartenbauausstellung 1993 errichtet und ist bis heute erhalten geblieben. Von dort aus hast Du einen schönen Blick über den Pragsattel bis zum Fernsehturm.

So kommst Du hin

Du planst eine Anreise mit dem Auto? Tu Dir das nicht an – glaub‘ mir. Die Bastion Leibfried erreichst Du perfekt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Haltestelle „Löwentor“ liegt fußläufig nur ein paar Minuten unterhalb des Aussichtspunkts. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Dieser Aussichtspunkt ist vor allem abends sehr spannend, weil Du von hier eine tolle Lichtstimmung und durch die pulsierenden Verkehrsadern ein urbanes Feeling in Deinem Motiv festhalten kannst.

5. Katharinenlinde in Esslingen – atemberaubender Blick auf die Grabkapelle

Landschaftsfotos aus 0711
Die Grabkapelle auf dem Württemberg kurz nach Sonnenuntergang

Die suchst den ultimativen Tipp für einen Sonnenuntergang über Stuttgart? Dann empfehle ich Dir die Katharinenlinde in Esslingen. Von dort hast Du einen beeindruckenden Blick auf den Fernsehturm und die Grabkapelle auf dem Württemberg. Und wenn Dir die Aussicht dort noch nicht ausreicht, kannst Du auf dem Katharinenlindenturm noch weiter in die Ferne blicken.

So kommst Du hin

Wenn Du mit dem Auto anreist, kannst Du unterhalb der Höhengaststätte Katharinenlinde parken. Der Parkplatz direkt am Turm ist für Gäste der Gaststätte reserviert. Von Esslingen oder Fellbach aus kannst Du aber zu Fuß zum Aussichtspunkt gelangen. Perfekt für einen Wochenendausflug. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Wie bereits erwähnt, lohnt sich ein Besuch kurz bevor die Sonne untergeht am meisten. Wenn Du hier aber gleich zwei Motive mitnehmen willst, empfehle ich Dir, zuerst von oben den Fernsehturm mit der untergehenden Sonne und dann von weiter unten die Grabkapelle abzulichten. Dann hast Du gleich zwei epische Stuttgart-Bilder.

6. Der Grüne Heiner – unser Hidden Champion

Der Blick vom Grünen Heiner in Stuttgart aus auf Leonberg
Großstadtfeeling vom Grünen Heiner aus

Die Weilimdorfer, Gerlinger, Ditzinger und Leonberger kennen ihn natürlich. Den Grünen Heiner. Der Schuttberg mit dem markanten Windrad auf der Spitze ist längst als das Wahrzeichen von Stuttgart-Weilimdorf bekannt und vor allem von der Autobahn aus schon von Weitem zu erkennen. Vom Gipfel aus hast Du eine tolle Aussicht und kannst bei guten Bedingungen sogar im Norden die Eifel erkennen.

So kommst Du hin

Unterhalb des Grünen Heiners befindet sich ein Parkplatz. Alternativ kannst Du auch im Industriegebiet Weilimdorf parken. Der Fußweg bis zum Gipfel beträgt je nach Einstieg ca. 30 Minuten. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kannst Du bis zum S-Bahnhof Stuttgart-Weilmdorf fahren und vor dort dann loslaufen. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Der Grüne Heiner selbst ist ebenfalls ein tolles Fotomotiv. Wenn Du vom Industriegebiet Weilimdorf aus in Richtung des Hügels läufst, kannst Du ein beeindruckendes Bild vom Grünen Heiner mit seinem Windrad aufnehmen. Übrigens das einzige Windrad zur Stromerzeugung in Stuttgart.

7. Wilhelm-Charlotten-Blick in Stuttgart-West – leider schwer erreichbar

Perfekter Blick über ganz Stuttgart gibts am Wilhelm-Charlotten-Blick
Auch bei Tageslicht empfehlenswert

An diesem Aussichtspunkt bist Du mit ziemlicher Sicherheit schon einmal vorbeigefahren. Der Wilhelm-Charlotten-Blick liegt nämlich direkt an der Rotenwaldstraße in Stuttgart-West. Die Aussichtsplattform existiert hier schon bereits seit 1911 und ist auf Grund der vielbefahrenen Hauptstraße recht schwer zu erreichen. Bist Du aber erst einmal dort, wirst Du mit einem nahezu perfekten Panoramablick über ganz Stuttgart belohnt.

So kommst Du hin

Der sicherste und meiner Meinung nach auch einzige Zugang zur ehemaligen Bismarkeiche ist durch den Wald zwischen Gewerbegebiet Westbahnhof und Birkenkopf. Ausgangspunkt ist hier der Parkplatz unterhalb des Birkenkopfs, den Du mit dem Auto oder dem Bus erreichen kannst. Von hier geht es dann über einen Forstweg abwärts in Richtung Stadt. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Einen Besuch auf dem Birkenkopf kannst Du hervorragend mit dem Wilhelm-Charlotten-Blick verbinden. Und wenn Du dann noch Zeit hast, lohnt sich von hier aus auch noch ein Besuch an den Heslacher Wasserfällen.

8. Die Neckarschleifen im Muckensturm – inmitten der Weinberge

Die Neckarschleife in Stuttgart, im Muckensturm
Eine beeindruckende Kulisse an einem Sommertag

Auch in Stuttgart kannst Du eine Neckarschleife fotografieren. Dazu musst Du den Stadtteil Muckensturm in Bad Cannstatt besuchen. Vor allem im Sommer kannst Du dort auf dem Weinwanderweg viele tolle Hotspots entdecken. Von hier hast Du einen tollen Blick über den Neckar bis hin zur Mercedes-Benz-Arena.

So kommst Du hin

Auf Grund fehlender Parkplätze empfehle ich Dir auch hier die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. So liegt die U-Bahn-Haltestelle „Hauptfriedhof“ nur ein paar Minuten vom Weinwanderweg entfernt. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Ich empfehle Dir den Weinwanderweg eine Weile in beide Richtungen entlang zu laufen. Am einen Ende kannst Du nämlich den Fernsehturm zusammen mit der Mercedes-Benz-Arena und an der anderen Seite Stuttgart-Wangen mit perfektem Blick auf den Neckar ablichten.

9. Aussichtspunkt Hasenbergsteige – Mein Alltime-Favorite

Selbst Neowise kann man am Aussichtspunkt Hasenbergsteige in Stuttgart erkennen
Selbst der Komet Neowise war von der Hasenbergsteige aus zu erkennen

Kennst Du den Blaustrümpfler Weg? Der ca. 7,5 km lange Rundweg bringt Dich vom Marienplatz über die Karlshöhe an den markantesten Aussichtspunkten über Stuttgart-West und -Süd vorbei wieder zurück zur Talstation der Stuttgarter Zahnradbahn „Zacke“. Eine Station auf diesem Weg ist der Aussichtspunkt Hasenbergsteige – mittlerweile auch schon ein Klassiker unter den 0711-Kennern. Von hier aus habe ich 2020 sogar den Kometen Neowise fotografieren können.

So kommst Du hin

Entweder läuft Du gleich den kompletten Blaustrümpfler Weg und nimmst diesen Aussichtspunkt als Station auf dem Rundweg mit. Oder Du nimmst wieder den Parkplatz unterhalb des Birkenkopfs als Ausgangspunkt. In die Hasenbergsteige selber dürfen nämlich nur Anlieger fahren. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Solltest Du hier ein Stativ einsetzen wollen, benötigst Du ein Modell mit recht hoher Arbeitshöhe. Direkt am Aussichtspunkt ist nämlich ein ziemlich hohes Geländer angebracht, an dem bin ich bei meinem ersten Besuch hier grandios gescheitert bin.

10. Aussichtspunkt Leonorenstraße – Blick auf den Süden

Blick auf die Karlshöhe

Diesen Hotspot habe ich 2019 eher durch Zufall entdeckt. Ich war vom Waldfriedhof unterwegs zum Santiago de Chile Platz und bin auf dem Weg dorthin am Aussichtspunkt Leonorenstraße vorbeigekommen. Von hier kann man die Karlshöhe und Stuttgart-Süd recht gut vor die Linse bekommen. Außerdem ist die gesamte Gegend dort ganz ruhig, sodass man ziemlich stressfrei fotografieren kann.

So kommst Du hin

Wie fast im gesamten Stadtgebiet Stuttgart würde ich Dir auch hier die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfehlen. Die Parkplatzsuche wird Dich und auch die Anwohner dort nicht glücklich machen. Du kannst Deinen Besuch hier sogar mit der Fahrt in der Stuttgarter Zahnradbahn „Zacke“ verbinden. Die Haltestelle „Zahnradbahnhof“ liegt nur wenige Minuten vom Aussichtspunkt entfernt. Aussichtspunkt bei Googlemaps anzeigen.

Unser Tipp für perfekte Fotos aus Stuttgart

Der Baumwuchs direkt unterhalb des Aussichtspunkts eignet sich perfekt für das Framing Deines Motivs. Denn: Vordergrund macht Bild gesund.

Stay tuned

Das war’s mit meinem ersten Teil meiner schönsten Aussichtspunkte in Stuttgart. Im zweiten Teil habe ich dann noch das ein oder andere Highlight für Deine Stuttgart Fotos parat. Schau einfach einmal wieder bei uns vorbei.

Unterstütze 0711bilder

Unsere Seite enthält externe Affiliate-Links* und Werbung**. Wenn Du uns unterstützen willst, kaufe Dein Equipment, indem Du auf die verlinkten Produkte klickst. So erhalten wir eine kleine Provision und für Dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare