Tutorial für das Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop
Lesezeit ca. 2 Min.

Verbessere Dein Landschaftsfoto mit der Tonwertkorrektur

Eine recht einfache Möglichkeit, um mit wenigen Handgriffen Dein Landschaftsfoto zu verbessern, ist die „Tonwertkorrektur“ im Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop*. Ich nutze diese Funktion eigentlich immer als letzten Schritt meiner RAW-Entwicklung. Wenn Du mein Tutorial zur Grundentwicklung gelesen hast, wirst Du den Begriff des Histogramms schon kennen. Dieses Histogramm macht sich nun auch die Tonwertkorrektur in Deinem Bildbearbeitungsprogramm zu Nutze.

Ein kurzes Tutorial für Dein Bildbearbeitungsprogramm

Über das Menü „Bild“ kannst Du das Drop-Down-Menü öffnen und findest unter „Korrekturen“ die Tonwertkorrektur. Ein Klick darauf öffnet das Tool. Nun siehst Du das Histogramm. Auf der linken Seite werden die hellsten Bereiche in Deinem Landschaftsfoto dargestellt. Auf der rechten Seite die dunkelsten. Mit den drei kleinen Dreiecken an der Unterseite kannst Du die Werte anpassen.

Verschiebe nun diese Dreiecke auf beiden Seiten bist auf den Ansatz der Hügelgruppe des Histogramms. So entfernst Du die Bereiche in Deinem Landschaftsfoto, die kaum oder keine Informationen beinhalten. Abgesehen davon kannst Du über das mittlere Dreieck Dein Motiv aufhellen oder abdunkeln. Den rechten oder linken Regler kannst Du dann ebenfalls noch nutzen, um Dein Motiv anzupassen. Probier’s einfach aus – das funktioniert natürlich auch mit Handyaufnahmen. Bedenke aber, dass jede Art von Bearbeitung immer ein gewisses Maß an Qualitätsverlust zur Folge hat. Vor allem bei Schnappschüssen von Deinem Smartphone kann ein Aufhellen der Schatten das vorhandene Bildrauschen verstärken.

Apropos mobiles Bildbearbeitungsprogramm

Wenn Du Deine Motive mit Lightroom* und Photoshop auf einem iPad* bearbeitest, wirst Du die Tonwertkorrektur in identischer Funktion in der Photoshop-App wiederfinden. Auf dem Smartphone gibt es neben Adobe Lightroom nur die PS Express-App. Während die iPad-Variante einen vollwertigen Ersatz zum Bildbearbeitungsprogramm auf dem Desktop darstellt, bietet PS-Express unter „Änderungen => Licht“ eine ähnliche Funktion an.

Grundsätzlich kann ich die mobile Bearbeitung mittlerweile für fast jede Art von Motiv empfehlen. Vor allem mit dem Apple iPad kannst Du Ergebnisse in identischer Qualität wie auf einem Desktop-Gerät erstellen. Übrigens: Kennst Du auch schon meinen Quicktipp zur Retusche?

Ein kurzes Tutorial wie man mit dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Landschaftsfotos verbessert.
Das Werkzeug „Tonwertkorrektur“ im Einsatz

Unterstütze 0711bilder

Unsere Seite enthält externe Affiliate-Links* und Werbung**. Wenn Du uns unterstützen willst, kaufe Dein Equipment, indem Du auf die verlinkten Produkte klickst. So erhalten wir eine kleine Provision und für Dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare