Unsere Partner und Ausrüster

Das Herzstück: Die Fujifilm Kamera

„Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera.“ Dem kann ich zu 100% zustimmen. Trotzdem unterscheiden sich viele Kameramodelle erheblich voneinander, weshalb jeder Fotograf das passende Modell für seine Art der Arbeit finden muss. Ich arbeite schon seit Jahren mit Kameras und Objektiven des japanischen Tradionsherstellers Fujifilm und haben aktuell eine Fujifilm GFX 100S und X-T4 im Einsatz. Durch den großen Sensor der Fujifilm-Mittelformatkamera habe ich die Möglichkeit, hochaufgelöste Bilder auch für Großflächen zu produzieren. Für Studioshootings und Indoor-Aufnahmen kann ich zudem auf eine mobile Blitzanlage zurückgreifen.

Die Objektive von Fujifilm

Natürlich brauchen wir Landschaftsfotografinnen und -fotografen für jede Situation das passende Objektiv. Auch in meinem Kamerarucksack finden sich diverse Objektive für unterschiedliche Brennweiten und Einsatzgebiete. Zum Vergleich können Brennweiten am Fujifilm GFX-System mit dem Formfaktor („Crop-Faktor“) von 0,79 in das jeweilige Kleinbildäquivalent umgerechnet werden. Zudem habe ich noch das Fujifilm X-System im Einsatz. Dabei handelt es sich um Kameras mit einem APC-C Sensor. Hier beträgt der Umrechnungsfaktor 1,5. Aus diesem Grund können auch verhältnismäßig lange Brennweiten mit kompakter Bauweise erreicht werden.

Mittelformat

  • Weitwinkel: Fujifilm Fujinon GF 23mm F4 (Kleinbildäquivalent: 18mm)
  • „Immerdrauf-Objektiv“: Fujifilm Fujinon GF 32-64mm F4 (Kleinbildäquivalent: 26mm-51mm)
  • Portrait: Fujifilm Fujinon GF 80mm F4 (Kleinbildäquivalent: 63mm)
  • Teleobjektiv: Fujifilm Fujinon GF 100-200 mm F5.6 R (Kleinbildäquivalent: 79mm-158mm)

APSC

  • Weitwinkel und Film: Fujifilm Fujinon XF 10-24 F4 (Kleinbildäquivalent: 15mm-24mm)
  • „Immerdrauf-Objektiv“: Fujifilm Fujinon XF 16-55mm F2,8 (Kleinbildäquivalent: 24mm-82mm)
  • Portrait: Fujifilm Fujinon XF 56mm F1.2 (Kleinbildäquivalent: 84mm)
  • Teleobjektiv: Fujifilm Fujinon XF 50-140 mm F2.8 (Kleinbildäquivalent: 75mm-210mm)
  • Telekonverter: Fujifilm Fujinon XF2x TC (Kleinbildäquivalent: 150mm-420mm)


Unverzichtbar: Das Equipment

Neben meiner Fujifilm-Kamera sind vor allem hochwertige, mehrfach vergütete Pol- und ND-Filter sind für meine Art der Fotografie unerlässlich. Dabei vertraue ich auf Produkte der Marke Haida und kann das komplette Filtersystem uneingeschränkt empfehlen. Außerdem benötige ich für Langzeitblichtungen oder auch Astroaufnahmen ein Stativ. Aus diesem Grund habe ich in der Regel immer mein Novoflex Carbonstativ am Rucksack angebracht. Für besondere Einsatzzwecke befindet sich dann auch noch ein Holzstativ von Berlebach in meinem Bestand.

Unzerstörbar: Der Expeditionsrucksack von König Photobags

Als Landschaftsfotograf kommt es häufiger vor, dass die Ausrüstung an unwirklichen Orten aufgebaut werden muss. Aus diesem Grund habe ich seit einiger Zeit die Rucksäcke der Firma König Photobags im Einsatz und bin mittlerweile auch stolzer Partner der schwäbischen Manufaktur. Neben hervorragender Fertigungsqualität in Handarbeit Made in Germany zeichnen sich die König-Rucksäcke durch ihre maximale Individualisierung und Fertigung nach Kundenwunsch aus. Außerdem sind beide Rucksackmodell wasserdicht und können bei Bedarf komplett repariert werden. Eben gebaut für den den Einsatz unter Extrembedingungen einer Expedition ebenso wie auf einem Familienausflug. Mehr Informationen unter www.koenig-photobags.de und auf Instagram.

Lass uns Freunde sein: Kooperationspartner

Ich glaube an die wahre Liebe und bin nicht der Typ für einen One-Night-Stand. Darum bin ich immer auf der Suche nach Kooperationen auf Augenhöhe. Natürlich biete ich Dir auf Instagram, Facebook, YouTube und TikTok die beste Community aller Zeiten. Je nachdem ob Du Dein Produkt oder Deine Dienstleistung, bewerben möchtest. Mehr Informationen findest Du hier.


Weitere Ausrüstung